Im September finden wieder interessante Veranstaltungen in Jessen und Umgebung statt.
Neben verschiedenen Dorffesten sei in jedem Fall die Kürung der Heidekönigin, am 03.09.2017, erwähnt. Dieses Fest ist ein Garant für sich, denn Groß und Klein ist auf der Hirtenwiese willkommen.
Ab 11.00 Uhr spielen die „Elbaue Musikanten“ zum Frühschoppen und bis zur Kürung der neuen Heidekönigin erwartet Sie ein kulturelles Rahmenprogramm der Max-Lingner-Grundschule Jessen und der Trachtengruppe Dennewitz.

Das Weingut Hanke läd  am 09.09.2017, ab 11.00 Uhr, zum Hoffest ein. Schaupressen mit der historischen Weinpresse (13.00 Uhr + 17.00 Uhr); Weinbergrundfahrten; Kaffee und Kuchen; Federweißer; Zwiebel- und Flammkuchen; Besuch der Sächsischen Weinprinzessin  - all das steht auf dem Programm und wird Ihnen gefallen.


Am 16.09.2017 findet in Linda der 21. Pferde- und Bauernmarkt statt.

RAWATA – wer kennt das nicht?!  Am 17.09.2017 kommen alle Radsportfreunde auf ihre Kosten. Der Radwandertag durch die Glücksburger Heide jährt sich zum 20. Mal. Die Route steht fest, die Kontrollpunkte sind organisiert und die große Abschlußparty hat wieder bekannte Künstler von Funk-und Fernsehen auf der Bühne. Gutes Wetter ist auch bestellt!!

Am Samstag, den 23.09.2017 gibt es wieder ein Hoffest auf dem Obsthof Zwicker in Schweinitz. Neben der Selbstpflückaktion von Äpfeln und dem großen Angebot im Hofladen erwarten viele Händler und Stände ihren Besuch. Übrigens  -  der Regionalverein ist auch vertreten und wird „Nancy“ wieder zur Seite stehen. Nancy ist der Liebling aller Kinder auf dem Hoffest. Sie hat immer wieder neue Ideen zum Basteln, rund um den Apfel!

Das „7. Großes Mügelner Kartoffelfest“ findet am Sonntag, den 24.09.2017 statt.

Unbedingt erwähnen möchten wir den „Erlebniseinkauf in der Jessener Innenstadt“. Hier trifft man sich zwanglos in der Langen Straße in Jessen bei Musik und Unterhaltung; bei manch köstlichem Getränk und anderen Leckereien. Natürlich sind die Geschäfte geöffnet und laden zum Stöbern und Kaufen ein!! Termin= Freitag, 29.09.2017.

Mit herzlichen Grüßen aus dem Rathaus vom Regionalverein.

____________________________________________________________________

 

Aktuelles

Jessen, September 2017

 

In Anlehnung an die Kürung der Heidekönigin 2017 ( am 03.09.2017)  – hier wieder eine kleine Geschichte aus dem Büchlein  „Sagen und Geschichten aus dem Jessener Land“


Der Müller-Sprudel und die Hirtenwiese


Als bei den Gorrrenbergen noch eine Schäferei bestand, hatte man einen neuen Schäfer mit dem Namen Müller eingestellt. Es war eine dürftige, trockene Zeit, und so wurde auch nach dem spärlichen Futter in den Waldungen der Jessener Arnsdorfer Berge ausgetrieben. Nun war unser Müller-Schäfer noch nicht der Wege kundig, und er irrte mit der Herde  schon zwei Tage im Wald umher. Da fand er am Abend ein kleines grünes Fleckchen in einer kleinen Schlucht. Er beschloss die Nacht hier zu verbringen, konnten doch die Schafe hier wieder sich etwas einverleiben. Als dann am Morgen die Sonne alles beleuchtete und die Schafe nochmals weideten, stocherte er mit seinem Hirtenstock etwas Moos zwischen den Steinen ab – und auf einmal sprudelte Wasser hervor.

Dieser Ort heißt nun ihm zu Ehren der Müllersprudel und die angrenzende Senke die Hirtenwiese

 

(Aus Arnsdorf mündlich überliefert.)